Pressemitteilung

Presse bei VELTINS zurück Text downloaden Bild downloaden
21.12.2010

Veltins mit rasantem Wachstum in spanischer Gastronomie

Noch bis Jahresende verlassen täglich Lkw-Züge mit Fassbier für die spanische Gastronomie die Brauerei C. & A. Veltins in Meschede.

• Solide Marktbearbeitung trägt Früchte
• Zahl der Objekte 2010 um 27% gewachsen
 

Mit einem rasanten Wachstum hat die Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, im Geschäftsjahr 2010 ihr Spaniengeschäft vorangetrieben. Bis zum Jahresende kann der Bierabsatz auf dem spanischen Festland, den Balearen und den Kanaren um 32% gesteigert werden.

„Damit erreichen wir das stärkste Länderwachstum in der Exportgeschichte von Veltins“, bilanzierte Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Privatbrauerei. Mit ihren Exportaktivitäten konnte sich die Brauerei C. & A. Veltins vom immer noch konjunkturgeschüttelten Konsumklima Spaniens abkoppeln, weil die Gastronomie in den Touristenregionen Spaniens bereits von den Effekten des positiven Konsumklimas in Deutschland profitieren. Allein auf Mallorca konnten die Sauerländer Traditionsbrauer ihre Gastronomiepartner auf 220 erhöhen, in der Region Malaga kamen 52 Objekte hinzu. Damit stieg die Gesamtzahl der Veltins-Gastronomieobjekte in Spanien um 27% auf 498. Dr. Volker Kuhl: „Der spanische Markt sucht unverändert qualitätsvolle Marken, die große Gastronomiereputation besitzen.“ Außerdem haben in jüngster Vergangenheit Wettbewerber ihre Vertriebsbemühungen spürbar zurückgefahren. „Solch eine Entwicklung führt zu Marktirritationen in der Gastronomie, so dass unser Haus mit einer verlässlichen Biermarke und bewährter Kontinuität in der Marktbearbeitung einen weiteren Marktvorsprung erhält.“ Die Brauerei C. & A. Veltins geht davon aus, dass die Exportaktivitäten 2010 mit einem zweistelligen Zuwachs abschließen. Bis Jahresende laufe die Order auf Hochtouren, so dass bis zum Vortrag von Silvester täglich Lkw-Züge die Grevensteiner Brauerei in Richtung Süden verlassen.