Pressemitteilung

Presse bei VELTINS zurück Text downloaden Bild downloaden
31.03.2009

Neuer Auftritt schafft Wettbewerbsdifferenzierung

Unverwechselbar und impulsstark: Porsche Design-Studio gestaltet Veltins-Mehrwegkasten

Neuer Auftritt schafft Wettbewerbsdifferenzierung

Der Veltins-Mehrwegkasten – vom Porsche Design-Studio entwickelt – überzeugt durch Design und Ästhetik. Der Tragekomfort für den Kunden ist spontan fühlbar und erlebbar.

  • Größte Produkteinzelinvestition in der Brauereigeschichte
  • Aufwendungen von 35,5 Mio. Euro für Umstellung
  • Innovatives Design und Technologie finden zusammen

 

Mit der größten Produkteinzelinvestition in der Unternehmensgeschichte führt die Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, 2009 eine designorientierte und innovationsgetragene Generation von Veltins- Mehrwegkästen in den nationalen Biermarkt ein. Nach zweijähriger Entwicklungszeit wurde der vom Porsche Design-Studio gestaltete Mehrwegkasten mit einer neuartigen Drei-Komponenten-Technologie realisiert. „Damit haben wir ein puristisches Design erreicht, das den Relief-Markenschriftzug neu interpretiert und einen völlig neuen Marktauftritt schafft“, so Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb. Mit Beginn des zweiten Quartals 2009 werden die 0,33-l- und 0,5-l-Veltins-Relief-Flaschen im neuen Kasten ausgeliefert.

Markenschriftzug mit Blickfangcharakter

Angesichts der seit der Jahrtausendwende flächendeckend verbreiteten Mehrwegkästen mit plakativem Inmould-Labeling arbeitete die Brauerei C. & A. Veltins an einer völlig neuen Generation, die eine deutliche Differenzierung vom Wettbewerb schafft. Mehr Klarheit in der Optik, mehr Alleinstellung im Auftritt lauteten die Anforderungen des Traditionsunternehmens, das damit die Weichenstellung bis weit ins nächste Jahrzehnt einläutete. Als kreativer Partner übernahm das Porsche Design-Studio die federführende Gestaltung und schuf einen ebenso funktionellen wie formalästhetischen Mehrwegkasten, der auf Anhieb durch seine Andersartigkeit besticht. Mit Unterstützung durch den erstmals umgesetzten Drei-Komponenten-Spritzguss konnte eine attraktive Bicolorlackierung aus dominantem reflexaktivem Alusilber mit grünen Seitenflanken realisiert werden. Durch das Aufspritzen von grünem Kunststoff wurde der seitlich erhabene Veltins-Relief-Schriftzug herausgearbeitet, der zudem in gestürzter Form in die alusilbernen Eckstege eingeprägt ist. In einem dritten Arbeitsgang werden die Griffe an den vier Seiten ebenfalls aufgespritzt. Durch die neue Technologie der materialgleichen und damit receycelbaren Vollkunststoffkonstruktion kann die Brauerei C. & A. Veltins auf eine Bedruckung des Kastens komplett verzichten – der Markenschriftzug besitzt jetzt im zweifarbigen Color-Coding zentrale Blickwirkung. Das erinnert an die erste Generation von individuellen, aber zugleich schlichten Mehrwegkästen und besitzt damit ganz subtilen Retro-Charakter. „Die Kombination von bewährter Relief-Flasche und neuem Kasten macht den Produktauftritt für den Verbraucher so schlüssig wie nie zuvor – der profilierte Markenschriftzug wird zum roten Faden“, so Veltins-Marketing-Direktor Herbert Sollich.

 

Zukunftsinvestition von 35,5 Mio. Euro für Marke und Unternehmen

 

Genauso puristisch, aber noch kompakter wirkt der designgleiche Mehrwegkasten, der im Sommer mit der bauchigen Veltins Design-Flasche in den Handel kommt. Die grüne Mehrwegflasche in kultiger Steinie-Form, die ebenfalls über einen Relief-Schriftzug verfügt, war bislang ausschließlich in der Szenegastronomie distribuiert und gewann bereits den red.dot-Award. Herbert Sollich: „Mit diesem Produkt werden wir neue Zielgruppen in den Metropolen Deutschlands erschließen.“ Die Umstellung, die im Herbst 2009 abgeschlossen sein wird, bedeutet für die sauerländische Premium-Brauerei die größte Produkteinzelinvestition in der Unternehmensgeschichte. 35,5 Mio. Euro müssen für Entwicklung, Produktion und Gebindeumstellung aufgewendet werden. „Das ist eine Zukunftsinvestition für Marke und Unternehmen“, so Dr. Volker Kuhl.

 

PoS-Aktionen unterstützen Markenaktualisierung

 

Den Kommunikationsmix zur Kasteneinführung unterstützen zahlreiche Maßnahmen am Point of Sale. „Entsprechend der Designorientierung des Kastens wurden alle Aufsteller, Displays und Aktionsthemen aktualisiert – die Aktivitäten sind visuell und inhaltlich ineinander verzahnt“, erläutert Herbert Sollich. Passend zur vorhandenen Verkaufsfläche im Lebensmitteleinzelhandel oder Getränkefachmarkt können verschiedene Promotionthemen vertriebsschienen- und outletgerecht umgesetzt werden. Bei allen PoS-Elementen erfährt der alusilberne Markenauftritt mit Relief-Schriftzug eine augenfällige Umsetzung. „Das Konzept steht für die Markenaktualisierung der nächsten Jahre. Auch im Handel sind alle Elemente in ihrer Gestaltung einheitlich und bieten so einen ganz besonderen Wiedererkennungswert“, so Veltins-Geschäftsführer Dr. Volker Kuhl.